ver – rückt

Ausstellungs-Zyklus:

Fünf Ausstellungen
mit wechselnden Arbeiten von Künstlerinnen und Künstlern aus NRW in fünf unterschiedlichen Städten

Die Klimakatastrophe ist im Vormarsch, Tiere werden in Großbetrieben gehalten, der Fleischkonsum wächst, Menschen führen Kriege, Machthaber in der Politik rüsten immer wieder auf. Durch die Globalisierung werden Tiere und Menschen, unsere Umwelt, im wahrsten Sinne des Wortes verrückt.
Die Coronakrise bedroht zur Zeit die Gesundheit vieler Menschen und hat Auswirkungen auf unser gesellschaftliches und berufliches Leben.

Die Ausstellungen sollen aufmerksam machen, einen Anstoß geben, zur Diskussion anregen.

Der Ausstellungs-Zyklus trägt nicht nur den Titel ver-rückt, der Titel ist auch Programm, denn nicht nur die Ausstellung wird „verrückt“, auch die gezeigten Arbeiten sowie  die teilnehmenden Künstler werden sich von Ort zu Ort ändern:

 1. Bonn

22.07. – 13. 09. 2020    Haus an der Redoute (BBK Bonn Rhein-Sieg)    Kurfürstenallee 1a

2. Bad Godesberg

5 .- 27. 9. 2020    Glaskarree Kunstverein Bad Godesberg (BBK Bonn Rhein-Sieg)  Burgstrasse 85

3. Siegen 

2021  Galerie Haus Seel (ASK Siegen

4. Aachen

2021  Kloster Monschau (BBK Aachen)

5. Düsseldorf

2022  Ausstellungsräumen des BBK Düsseldorf

 

1. Ausstellung ver-rückt in Bonn

Die ASK ist hier beteiligt mit Arbeiten von:

  • Sabine Helsper-Müller
  • Kai-Uwe Körner
  • Ingo Schultze-Schnabl.

Wegen der bestehenden Beschränkung für Ausstellungsbesuche hat der Filmemacher Georg Divossen www.talking-art.de ein Video über diese Ausstellung erstellt, das Sie hier  sehen können.

 

2. Ausstellung ver-rückt in Bad Godesberg

Die ASK ist hier beteiligt mit Arbeiten von:

  • Susanne Skalski
  • Arno Dirlewanger.

Ein Video über diese Ausstellung von dem Filmemacher Georg Divossen  können Sie hier  sehen.


 Fotos von den Ausstellungseröffnungen:

Die Eröffnung der ersten Ausstellung am 21.07. 2020

Die Eröffnung der zweiten Ausstellung am 5.09. 2020