Festakt und Jubiläumsausstellung

Zum 100-jährige Bestehen der Arbeitsgemeinschaft Siegerländer Künstlerinnen und Künstler lud die Universitätsstadt Siegen am 29.Mai 2022 zu einem Festakt in den Foyersaal der Siegerlandhalle ein. Daran anschließend wurde nachmittags die Jubiläumsausstellung in der städtischen Galerie Haus Seel eröffnet.

Mehr als 80 kunstinteressierte Gäste konnte Steffen Mues, der Bürgermeister der Universitätsstadt Siegen im Foyer begrüßen. Er unterstrich die Tatsache, dass die ASK eine der ältesten aktive Künstlergemeinschaften Deutschlands ist und würdigte ihre Rolle bei der Bereicherung der Kulturszene im Siegerland.

Wolfgang Suttner, Sprecher Deutscher Kulturrat/Deutscher Kunstrat, ging in seinem Impulsvortrag, gegliedert in drei Blöcke, auf die Geschichte der ASK ein, beleuchtete den Stellenwert, der der Kultur in der heutigen Gesellschaft zugemessen wird, thematisierte Problemfelder wie die angemessene Entlohnung der Kulturschaffenden, die Bewahrung von Künstlernachlässen, Möglichkeiten steuerlicher Förderung sowie die Unterstützung durch Ankäufe/Aufträge der öffentlichen Hand.

In der anschließenden Diskussionsrunde, moderiert durch Beate Schmies, Studioleiterin WDR-Siegen, wurden verschiedene von Wolfgang Suttner angerissenen Themen diskutiert und ergänzt. Herr Alexander Arens, selbst in regelmäßigem Kontakt mit Kunstschaffenden, erläuterte die Schwerpunkte, die sich die LWL Kulturstiftung gesetzt hat und sprach Punkte an, an denen sie bei der Künstlerförderung helfend mitwirken kann.

Von Seiten der Künstler wurde deutlich, dass sie in ihrer Geschichte und auch aktuell die Unterstützung von vielen Seiten wahrnehmen und schätzen. Thomas Mehrer und Ingo Schultze-Schnabl als Vertreter der Künstlerschaft betonten, dass dies die lange Tradition der Gruppe erst ermöglicht hat. Neben der Verbesserung von Präsentations- und Kommunikationsmöglichkeiten wurde hier die Perspektive eines Atelierraums andiskutiert. Er würde der Erweiterung von Möglichkeiten zur Kommunikation, zum Wissensaustausch und für praktische Projekte dienen. Hier sollen gemeinsam mit Bürgermeister und Kulturdezernent im Kürze Möglichkeiten der Umsetzung besprochen werden.

Steffen Mues bedankte sich für die Impulse aus der Diskussion und unterstrich die Offenheit der Politik für die Weiterentwicklung der Gedanken.

Umrahmt wurde der Festakt von Samira Saygili und Peter Autschbach.

Einige Eindrücke vom Festakt:

Presseberichte zum Festakt:

Siegener Zeitung vom 30.5.2022


Jubiläumsausstellung:

Bis hierhin und weiter.

100 Jahre Arbeitsgemeinschaft Siegerländer Künstlerinnen und Künstler

Der Titel der Jubiläumsausstellung unterstreicht einerseits die lange Tradition der Künstlergemeinschaft, weckt aber gleichzeitig die Neugierde auf das, was von den Künstlern der Gemeinschaft in der Zukunft zu erwarten ist.

29.05. – 03.07.2022

Städtische Galerie
Haus Seel
Kornmarkt 20
57072 Siegen

29.05.2022, 15 Uhr * Ausstellungseröffnung
03.07.2022, 16 Uhr * Finissage

Information: info@ask-siegen.de * www.ask-siegen.de


Die beteiligten Künstlerinnen und Künstler:
Sabiene Autsch, Marc Babenschneider, Jan Backhaus, Marc Josef Baruth, Aki E. Benemann,
Jochen Dietrich, Arno Dirlewanger, Kai-Uwe Körner, Helmut Geis, Renate Hahn, Günter Hähner, Sabine Helsper-Müller, Margret Judt, Aylin Kindermann, Mustafa Kizilcay, Dago Koblenzer,
Stella Kown-Mockenhaupt, Silke Krah, Gerlinde Liebing, Michael G. Müller, Petra Oberhäuser,
Bruno Obermann, Matthias Reith, Helmut Riekel, Ingo Schultze-Schnabl, Gabriele Schulz,
Olaf neopan Schwanke, Michael Schumann, Helga Seekamp, Susanne Skalski, Stephanie Süßenbach, Oliver Weingarten, Kurt Wiesner


Berichte zur Jubiläums-Ausstellung:

Siegener Zeitung vom 28.5.2022

WDR, Aktuelle Stunde vom 30.5.2022

Der WDR-Siegen berichtete am 30.5.2022 in der Lokalzeit in der Reihe „MUSSTE HIN!“ über die Ausstellung zum 100-jährigen Jubiläum der Arbeitsgemeinschaft Siegerländer Künstlerinnen und Künstler. Der Bericht wir in Kürze durch eine Klick auf das Foto abrufbar sein.


Im Ausstellungszeitraum finden verschiedene Aktionen, Vorträge und Workshops statt:

Wanderzeichen
Do. 02.06. 19.00 Uhr
Von der schnellen Skizze zum Expressiven Bild – Workshop in der ASK-Jubiläumsausstellung mit der Künstlerin Sabine Helsper-Müller (ASK) für Einsteiger und Fortgeschrittene.
An diesem Abend lernen Sie das freie Skizzieren kennen und die Umsetzung in eine eigene künstlerische Arbeit.
Bitte Zeichenpapier-Block, Bleistifte und 2-3 Farbstifte mitbringen.


Walk an Talk
Do. 09.06. 19.00 Uhr
Ein Spaziergang mit der Kunsthistorikerin Kirsten Schwarz durch die ASK-Ausstellung – Vor ausgestelllen Werken der Ausstellenden gibt es kunsthistorischen Input und anregende Gespräche. Wir reden über vielfältige Techniken und Herangehensweisen und die Bedeutung zeitgenössischer Kunst für das kulturelle Leben der Region


Hartes Brot
Do. 23.06. 19.00 Uhr
Zur Geschichte der ASK – Ein Vortrag von Ingo Schultze-Schnabl, Mitglied der ASK.


Aspekte der Fotografie in der aktuellen Kunst
Do 30.06. 19.00 Uhr
Vortrag von Dr. Jochen Dietrich, Mitglied der ASK

Bitte beachten Sie die ggf. zeitnah aktualisierte Informationen hierzu auf dieser Seite
bzw. in der Tagespresse.